Ein Erfahrungsbericht von Praktikantin Kay Siebenmorgen

Täglich beginnt für mich mein Arbeitstag um 10.00 Uhr. Zuerst steht die Themenkonferenz mit der gesamten Redaktion an. Dort werden aktuelle Themen, Ereignisse und Vorschläge besprochen. Anschließend verteilt der Chef vom Dienst (CvD) die Aufgaben. Der CvD ist in erster Linie mein Ansprechpartner bei Fragen und Problemen. Aber auch die anderen Mitarbeiter stehen mir mit Rat und Tat zur Seite.

Meine Aufgaben sind sehr vielseitig und jeden Tag anders. Dazu gehört zum Beispiel Passanten zu interviewen, die Töne anschließend passend zu schneiden, aber auch bei Pressekonferenzen präsent zu sein und aus den gewonnenen Informationen eine Nachricht zu schreiben. Es ist natürlich der absolute Hammer, seine recherchierten Themen und Töne als Beitrag im Radio zu hören.

An manchen Tagen gucken wir Praktis der Frühschicht über die Schulter. Die ist schon um 4.30 Uhr im Sender. Praktis müssen aber erst um 6 Uhr da sein. Unser Job ist es dann zum Beispiel, Infos zu den Songs und Interpreten rauszusuchen oder Gewinnspiele zu betreuen. Somit ist es für uns Praktikanten auch morgens nicht langweilig.

In meiner Zeit als Praktikantin bei Welle Niederrhein habe ich gelernt, dass das Medium Radio sehr schnell ist. Aktualität und trotzdem eine saubere Recherche spielen eine große Rolle. In den meisten Fällen werden Beiträge für den nächsten Tag gefertigt. Es kommt allerdings auch vor, dass für ein Interview nur Zeit bis zum Nachmittag ist, weil der Beitrag dann schon laufen soll.

Durch mein achtwöchiges Praktikum habe ich einen Eindruck vom redaktionellen Tagesablauf beim Radio bekommen. Diese Erfahrung kann ich jedem angehenden Journalisten, der nach dem richtigen Medium für sich sucht, nur wärmstens empfehlen.

Viele Grüße und viel Spaß allen Praktikanten!
Kay
 
 



Du möchtest auch ein Praktikum bei WELLE NIEDERRHEIN machen?

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung, wenn ...
- Du mindestens 16 Jahre alt,
- neugierig,
- mutig
- und teamfähig bist.

Deine Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugnissen, Foto, ggf. Arbeitsproben und Angabe des gewünschten Termins nehmen wir gerne als E-Mail entgegen. Fasse alle Dateien bitte in einem PDF-Dokument zusammen, das nicht größer als 5 MB ist. Schicke uns aus Sicherheitsgründen bitte keine Word-Anhänge. Kostenlose Software zur Bearbeitung deiner PDF-Dateien findest du z.B. hier: pdf 24. Per Post geht natürlich auch.


Kontakt:
WELLE NIEDERRHEIN
Herr Moritz Lapp
Rheinstraße 76
47799 Krefeld

Telefon: 02151 / 5060-2
E-Mail: m.lapp@welleniederrhein.de


 
Der Bürgerfunk
Nachricht schreiben
Wetter
2°C - 12°C
Krefeld
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln