Nachrichten vom 28.04.2017

Tönisvorst

Gerichtsurteil aufgehoben - Neuer Termin steht fest

Der gewaltsame Tod eines Rentners aus Tönisvorst wird erneut vor Gericht verhandelt. Am 10. Mai rollt das Krefelder Landgericht den Fall neu auf. Angeklagt sind erneut vier junge Männer und eine Frau. Für eine Armbanduhr und eine Packung Zigaretten musste der 81-jährige Tönisvorster vor gut zweieinhalb Jahren sterben. Die fünfköpfige Bande hatte den Tod des Rentners allerdings nicht geplant - sie wollte ihn nur ausrauben, hieß es im ersten Urteil vor zwei Jahren. Die Angeklagten wurden deshalb zu Haftstrafen zwischen sechseinhalb und zehn Jahren verurteilt. Dagegen hat nicht nur die Verteidigung Einspruch eingelegt - auch die Staatsanwaltschaft will den Fall neu verhandeln. Sie plädiert weiter auf Mord.
 
 

Krefeld

Digitale Krankenakte ist da

Ärzte, Apotheker und Therapeuten sollen schneller und besser die Krankengeschichte ihrer Patienten erfassen können. Deswegen gibt es ab sofort digitale Gesundheitsakten im Helios Klinikum in Krefeld. In den Akten werden unter anderem Befunde, Medikation oder auch Allergien online erfasst. Der Patient selbst ist dafür verantwortlich, dass alle Daten in seine Akte kommen. Die werden ihm vom Krankenhaus zur Verfügung gestellt. Laut Helios Klinikum hat das Datenschutzrechtliche Gründe.
 
 

Nettetal

Schulen werden saniert

Schüler in Nettetal können sich auf modernere Klassenräume und besseres Internet an ihren Schulen freuen. Der Stadtrat hat gestern über entsprechende Maßnahmen beraten. Demnach sollen die Grundschulen in Hinsbeck und Breyell noch in diesem Jahr eine besser IT-Ausstattung bekommen. Gut 70.000 Euro dafür kommen aus dem Landesförderprogramm "Gute Schule 2020". Außerdem sind mehrere Renovierungsarbeiten und der Bau eines Lehrschwimmbeckens im Gespräch. Insgesamt erhält die Stadt Nettetal rund drei Millionen Euro aus dem Fördertopf.
 
 

Niederrhein

Spitzenkandidaten auf Wahlkampftour

Um 18 Uhr wird der CDU-Spitzenkandidat für die NRW-Wahl - Armin Laschet in Krefeld eine Rede halten. Beim CDU-Kreisparteitag wird er die Partei auf den Endspurt im Wahlkampf einschwören. Laschet will am 14. Mai Hannelore Kraft als Ministerpräsident ablösen. Er ist nicht das einzige Politische Schwergewicht, dass den Niederrhein besucht. Hannelore Kraft selbst war am Mittwoch in Krefeld. Nächste Woche Freitag kommt Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble nach Dülken.
 
 

Niederrhein

IHK für Änderung des Ladenöffnungsgesetzes

Viele Einzelhändler am Niederrhein sind wegen der Klagen gegen verkaufsoffene Sonntage verunsichert. Deswegen fordert die IHK Mittlerer Niederrhein, dass das Ladenöffnungsgesetz nachgebessert wird. Das würde Bundesregeln viel zu scharf auslegen. Immer wieder mussten verkaufsoffene Sonntage abgesagt werden, weil Gewerkschaften dagegen klagten. Auch in Krefeld überlegt ver.di gegen Termine vorzugehen. Das müsse nicht sein, wenn die rot-grüne Landesregierung das Gesetz überarbeiten würde, so die IHK Mittlerer Niederrhein. Verkaufsoffene Sonntage dürfen aktuell nur stattfinden, wenn gleichzeitig eine größere Veranstaltung in der Kommune ist. Dabei müssen die Besucher wegen diesem Event kommen und nicht wegen der offenen Läden.
 
 

Krefeld

Fahrradprüfungen starten

Ab heute sollten Autofahrer in Krefeld besonders vorsichtig fahren: Denn die Radfahrprüfungen an den Grundschulen in der Stadt beginnen. Die Grundschule Traarer Straße macht heute den Anfang - im Stadtteil Gartenstadt sind deshalb viele unerfahrene Radfahrer auf den Straßen unterwegs. Nächste Woche folgt dann Uerdingen. Die Radfahrprüfungen enden am 7. Juli in Fischeln.
 
 

Willich/Krefeld

Schwerer Verkehrsunfall sorgte für Sperrungen

Nach dem Unfall zwischen Willich und Krefeld am Morgen sind alle Straßensperrungen wieder aufgehoben. Gegen 9 Uhr war im Bereich Holterhöfe ein Auto mit einem Lkw zusammengestoßen. Dabei wurde der Autofahrer zunächst in seinem Wagen eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr befreit werden und trug schwere Verletzungen davon. Der Lkw-Fahrer wurde nur leicht verletzt. Die Polizei hatte den Bereich um die Holterhöfe am Morgen weiträumig abgesperrt. Betroffen war die Fahrtrichtung Krefeld zwischen Schottelstraße und Gladbacher Straße.
 
 

Krefeld/Kreis Viersen

G9-Initiative geht in den Endspurt

Die Eltern-Initiative gegen das Turbo Abitur geht in den Endspurt. Morgen werden in den Innenstädten am Niederrhein noch einmal verstärkt Unterschriften für das G9-Volksbegehren gesammelt. In allen Städten am Niederrhein wird die G9-Initiative mit Listen auf die Straße gehen und Unterschriften sammeln. Teilweise werden die Listen auch an den Wahlkampfständen der Parteien ausliegen. Außerdem werden am Sonntag wieder einige Rathäuser geöffnet haben - auch da kann man sich auf den Listen für G9 eintragen. Eine Million Unterschriften braucht die Initiative bis Anfang Juni - bisher haben aber erst um die 400.000 Menschen in NRW unterschrieben.
 
 

Niederrhein

Demonstrationen zum 1. Mai geplant

Zum "Tag der Arbeit" am 1. Mai werden am Niederrhein viele Menschen traditionell auf die Straße gehen. Der Deutsche Gewerkschaftsbund Krefeld hat beispielsweise einen Demonstrationszug durch die Stadt organisiert. Unter dem Motto "Wir sind viele, wir sind eins" soll für faire Löhne, Bildung und eine bessere Rente protestiert werden. Ab 12 Uhr ist außerdem eine Kundgebung im Krefelder Stadtgarten geplant. Weil immer mehr junge Leute einer Gewerkschaft beitreten, sollen auch die viele Reden halten.
 
 

Krefeld

Anwohner klagen über Maschinenbauer Siempelkamp

Übelkeit, Schmerzen oder ein unangenehmes Vibrieren im ganzen Körper - über diese Symptome klagen die Anwohner rund um den Maschinenbauer Siempelkamp in Krefeld-Inrath. Gestern haben sie sich zu einer Informationveranstaltung getroffen. Verantwortlich für die gesundheitlichen Probleme machen die Anwohner Infraschall, der angeblich von Siempelkamp erzeugt wird. Siempelkamp selber streitet ab, für das Problem verantwortlich zu sein - deshalb möchten die Anwohner nun gemeinsam mit der Linken Druck auf die Stadt ausüben, damit die etwas dagegen unternimmt. Unter Infraschall versteht man Töne und Geräusche, die zwar vom menschlichen Ohr nicht wahrgenommen werden, im Körper aber trotzdem eine Reaktion auslösen können.
 
 

Krefeld

Fünf Verletzte nach Wohnhausbrand

Ein Wohnhaus-Brand auf der Krefelder Hubertusstraße ist in der Nacht noch einmal glimpflich ausgegangen. Kurz nach ein Uhr war das Feuer in der ersten Etage des Hauses ausgebrochen. Die Bewohner der unteren Geschosse konnten sich selbst retten. Eine Familie in der zweiten Etage musste von der Feuerwehr aus ihrer Wohnung befreit werden. Insgesamt erlitten fünf Personen eine schwere Rauchvergiftung - darunter zwei Kinder. Das Feuer selbst konnte von den Einsatzkräften schnell gelöscht werden. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt wegen der Brandursache.
 
 

Krefeld

Dritte Elternhaltestelle startet

Es hat sich als Erfolgsmodell erwiesen - deshalb wird heute in Krefeld die mittlerweile dritte Elternhaltestelle eröffnet. Die Initiative Krefelder Fairkehr hat an der Gastendonkstraße eine Hol- und Bringzone für Eltern eingerichtet. Sie dient sowohl der Lindenschule als auch der St.-Michael-Schule. Eltern können ihre Kinder hier absetzen, vor dort gehen die Kinder dann in Gruppen zu ihrer Schule. So soll das morgendliche Verkehrschaos vor Grundschulen in Krefeld verhindert werden.
 
 
Der Bürgerfunk
Nachricht schreiben
Wetter
2°C - 12°C
Krefeld
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
Lokalnachrichten hören
  • 18:30h (28.4.2017)