zur Übersicht
Sabrina Kehren
Moderation
s.kehren@welleniederrhein.de
Hallo, ich bin Sabrina Kehren.
Geboren wurde ich im Sommer '84 im idyllischen Hüls. Aufgewachsen bin ich dann in der Krefelder City und habe 2004 am Ricarda-Huch-Gymnasium mein Abitur gemacht. Schon seit Teenagertagen stand für mich fest, dass mein weiterer Weg mich in die Medien führt. Anfang 2005 machte ich dann ein Praktikum bei meiner Lieblings-Welle und dort bin ich dann auch geblieben. Seit dem Sommer '05 bin ich für Sie in Krefeld und dem Kreis Viersen als Reporterin unterwegs und berichte über das, was vor Ihrer Haustür passiert. Und wenn ich mal nicht als rasende Reporterin unterwegs bin, sorge ich in unseren Lokal-Nachrichten dafür, dass Sie immer über das Wichtigste am Niederrhein informiert sind oder begleite Sie "Am Nachmittag" in den Feierabend. Und da ich auch am samstags und sonntags nicht ohne Radio kann, machen wir es uns "Am Wochenende" zusammen gemütlich.

So zieht sich das Radio durch mein Leben:
Welle Niederrhein war eigentlich schon immer mein täglicher Begleiter. Morgens beim Frühstück, unter der Dusche, auf dem Weg zur Schule oder zur Arbeit. Ich bin also schon seit Jahren mit dem Welle-Virus infiziert – Heilung? Unmöglich!

Hier bin ich gerne:
Nach Feierabend treffe ich mich gerne mal mit Freunden oder Kollegen im Café Extrablatt oder im Mikado auf einen Cocktail. Am Wochenende sieht man mich des öfteren auch mal bei der 80er Party in der KuFa. Und zum Nachdenken fahre ich gerne ans Rheinufer in Uerdingen, da kommen mir immer die besten Ideen.

Wäre ich nicht bei Welle Niederrhein gelandet:
…wäre ich wahrscheinlich Lehrerin geworden. Ich arbeite unheimlich gerne mit Menschen, besonders mit Kindern. Aber eigentlich wäre ein Leben ohne meine Welle undenkbar.

Abends gehe ich gerne:
…ins Kino oder ich besuche meine Freunde oder meine Familie. Oder ich genieße den Abend einfach auf dem heimischen Sofa mit meinen Katzen, Grey’s Anatomy im DVD-Player und einer guten Flasche Wein.

Dafür liebe ich den Niederrhein:
„Dass der Niederrheiner nix weiß, aber alles erklären kann, dat wissen se ja. Un oft genug weiß er nix Genaues un sacht dann einfach: so ähnlich jedenfalls.
Un wenn der Niederrheiner mal ausnahmsweise etwas weiß, dann weiß er dat aber auch ganz fest bis an sein Lebensende, bis in alle Ewigkeit. Auch wenn et gar nich stimmt. Un meistens stimmt et nich.“

Darum beneiden mich Kollegen:
Vielleicht um meine Ausdauer. Auch wenn es 3 Uhr morgens ist, stehe ich immer noch voller Elan am Mikrofon.

Damit teste ich die Geduld meiner Kollegen:
Ich nerve morgens immer gerne mit den neusten Geschichten rund um „Dr. House“ und „Grey’s Anatomy“. Oder gerne auch mal mit „Kann mir jemand mal ein Kaffeepad leihen?“

Gladbacher Borussia oder Krefeld Pinguine…
Um ehrlich zu sein, eigentlich schlägt mein Herz für den FC Bayern München. Aber da mein Paps und einer meiner Brüder Gladbacher sind, drücke ich natürlich auch der Borussia die Daumen.

Damit vertreibe ich mir die Freizeit…
Ich lese gerne und viel, besonders Bücher von Nick Hornby, Ildikó von Kürthy oder Tommy Jaud. Und natürlich höre ich dabei immer 100% die beste Musik.

XING