zur Übersicht
René Schatto
Reporter
r.schatto@welleniederrhein.de
Seit August 2000 bin ich „Freier Mitarbeiter“ bei Welle Niederrhein. Davor habe ich in Bochum Film- und Fernsehwissenschaften studiert, bin ein paar Jahre als Musiker durch die Republik getingelt und habe (noch viel früher) mal ´ne Ausbildung zum Kfz-Elektriker gemacht.Ob im Kreis oder in der Stadt: Als rasender Reporter bin ich für Sie am Niederrhein immer da unterwegs, wo was los ist, wenn ich nicht gerade für „WELLE NIEDERRHEIN am Morgen“ oder „WELLE NIEDERRHEIN am Nachmittag“ im Hintergrund die Strippen ziehe und das Programm plane, oder in meiner Wochenend-Comedy „Schattos Welt“ dem Niederrheiner in mir freien Lauf lasse.

So zieht sich das Radio durch mein Leben:
Mit 4 Jahren: Röhrenradio. Mit 7 Jahren: Transistorradio. Mit 9 Jahren: Kofferradio. Mit 11 Jahren: Stereo-Ghettoblaster. Mit 16 Jahren: Radiowalkman. Mit 18 Jahren: Radiowecker. Mit 20 Jahren: Autoradio. Mit 25 Jahren: schicker HiFi-Tuner. Aktuell: Internet-Web-Radio.

Hier bin ich gerne:
Am Venekotensee, mit dem Fifi spazieren gehen oder im Krefelder Stadtwald ein leckeres probiotisches Hefe-Weizen schlürfen.

Wäre ich nicht bei Welle Niederrhein gelandet...
...wäre ich vermutlich beim Fernsehen auf die schiefe Bahn geraten.

Abends gehe ich gerne...
...nach Kaldenkirchen ins Kino - oder ins Bett. Beides am liebsten mit meiner Liebsten.

Dafür liebe ich den Niederrhein:
Sauerbraten mit Klößen, Rievekook mit Rübenkraut, Möhre-Jubbel, Himmel und Eärd und Kappes in allen Varianten.

Darum beneiden mich meine Kollegen:
Um meine Vinylplattensammlung.

Damit teste ich die Geduld meiner Kollegen:
Mit Stromberg-Imitationen.

Gladbacher Borussia oder Krefeld Pinguine?
Ganz klar Borusse!!! Von daher bin ich extremst leidensfähig.

Damit vertreibe ich mir meine Freizeit:
Mit Analysen zum letzten Spiel von Borussia Mönchengladbach und Stromberg-Imitationen.